×

Fehler

"Could not resolve: query.yahooapis.com (DNS server returned answer with no data)" in module "mod_sp_weather"

Cannot get "Tenerfe" woeid in module "mod_sp_weather".

"Could not resolve: query.yahooapis.com (DNS server returned answer with no data)" in module "mod_sp_weather"

"Could not resolve: query.yahooapis.com (DNS server returned answer with no data)" in module "mod_sp_weather"

"Could not resolve: query.yahooapis.com (DNS server returned answer with no data)" in module "mod_sp_weather"

Cannot retrive forecast data in module "mod_sp_weather".

Es ist der ewige Frühling, der alljährlich tausende sportbegeistere Urlauber sowohl mi Sommer als auch mi Winter anzieht. Die Temperaturen, die im Sommer selten 30°C übersteigen und im Winter genauso selten unter 20°C fallen sind es die das Klima der Insel zum “Besten weltweit “ machen! Es sind a über 300 Sonnentage, derer sich die Insel alljährlich erfreut? Mit Sicherheit hat Teneriffa ausser diesen Gründen noch einen viel wichtigeren: Sie besitzt ein einzigartiges, unglaublich vielfältigees Landschaftsbild und einen unglaublichen Pflanzenreichtum.

Der Begeisterte des Radsports befindet sich hier auf einem unglaublichen Terrain. Sowohl auf “Asphalt” als auch “Off Road” gibt es ungemein viele interressante Touren. Man wird hier richtig gefordert und es braucht ein gutes Training um die Höhenlagen der “Cañadas del Teide ” zu erreichen. Allerdings kann man auch sanftere Touren fahren indem man von einem höhergelegenen Startpunkt ausgeht.

Geschichte Teneriffas: Entstehung der Vulkan-Inseln vor zirka 20 Millionen von Jahren....Vor 3000 Jahren schon wurden die Kanarischen Inseln von den griechischen Seefahrern "Macaronesia : Ídie Glückseligen” genannt. Teneriffa hatte den lateinischen Namen “Nirvaria” (Schnee bedeckter Berg) von den Römern erhalten. In diesem Berg, so glaubten die Ureinwohner , die GUANCHEN , lebe der Feuer-Dämon Guayote.…...

Teneriffa hat eine sehr bewegte Geschichte...der Eroberung durch die Spanier hinter sich! Die wir hier nicht naeher erlautern: Siehe: www.trekking.tenerife.com Geschichte.

Heute werden die fast 900.000 Insel-Bewohner, die das ganze Jahr über im Paradies leben, von tausenden Touristen alljaehrlich besucht, die ebenfalls an dem Glueck teilhaben wollen.

Einige leben sogar den gesamten Winter auf der Insel, ander besuchen sie schon seit Jahren immer wieder....einige hat regelrecht das “Inselfieber” gepackt.

Viele liegen nur gerne am Strand von Las Americas oder lieben das Leben in den vielen Bars und ausgezeichneten Restaurants...Aber ebensoviele lieben es den Urlaub aktiv mit viel Bewegung in diesem herrliche Klima und der gewaltigen Naturlandschaft zu verbringen!

Teneriffa ist ein Land der großen Gegensätze. Man kann morgens noch schwitzend an einem der vielen Strände in der Sonne liegen, aber sobald man den Berg hochfährt und bis auf 2000m Höhe in die Cañadas gelangt, kann man bereits deutlich frischere Temperaturen erleben und Winter sogar mitunter einen schneebedeckten Teide bewundern. Fernab von dem Großstadtleben in Santa Cruz kann man in nur einer halben Stunde in den Mercedeswald gelangen um nahezu alleine auf einer herrlichen Fahrradstrecke zu einsam gelegenen Orten zu gelangen,oder in einer Stunde vom turistischen Las Americas in das Naturschutzgebiet des Tenogebirges .

Dias Wetter ist ebenfalls sehr unterschiedlich zwischen Norden und Südwesten. In dem einen kann herrlichen Sonnenscheins herrschen, während im Nordosten dicke Wolken über der Insel hängen und sogar für Niederschläge sorgen. Der Südwesten der Insel, ist karges Vulkangestein, von Dickblattgewächsen besiedelt während im Nordosten die Pflanzenwelt sehr üppig gedeiht.


 Teneriffas Entstehung:

Vor mehr als 20Millionen von Jahren waren an der Stelle des heutigen Teneriffas drei kleine Inseln durch vulkanische Eruptionen aus der Ozeankruste hochgewachsen: 1.Das Teno-Gebirge im Nordwesten der Insel, 2. das Anaga-Gebirge im Nordosten, 3. Roque Conde Massiv mi Süden waren drei separate Inseln.

Vor zirka zwei Millionen Jahren fügte ein gewaltiger Vulkan-Ausbruch die drei Inseln zusammen. Die Cañadas del Teide, dem heutigen Nationalpark mit dem Teide in der Mitte, entstanden erst zuletzt, zirka vor 175 000 Jahren. Der Teidegipfel selbst ist erst vor 500.000 Jahren entstanden...... Der letzte Vulkanausbruch auf der Insel Teneriffa fand im Jahre 1909 in der Nähe des Örtchens Santiago del Teide statt; Auf der gesamten Insel findet man rund um die Insel über 400 Vulkane.


Die Geschichte Teneriffas

Die Ureinwohner der Insel, Guanchen genannt, lebten bis Anfang des 16. Jahrhunderts auf der Insel in steinzeitlichen Verhältnissen. Mitte des 15. Jahrhunderts begannen die Spanier, in zahlreichen Eroberungsfeldzügen, die Insel zu erobern. Nach langjaehrigen Widerstand der Guanchen wurde im Jahre 1496 Teneriffa durch die Spanier unter Alonso de Lugo erobert. Viele Ureinwohner bezahlten den Widerstand mit ihrem Leben; diejenigen, die die spanische Eroberung überlebten, wurden radikal unterdrückt und als Sklaven verkauft.

1492 Entdeckung von Amerikas. Da die aus Südamerika zurückkehrenden Schiffe mit wertvollen Schätzen beladen waren, gab es im 16. und 17. Jahrhundert immer mehr Piratenüberfälle an den Küsten Teneriffas.

Im Jahre 1822 wurde Santa Cruz de Tenerife zur Hauptstadt benannt; 1852 verlieh Königen Isabel II. den Kanaren den Status einer Freihandelszone. Während Anfang des 19. Jahrhunderts Teneriffa in eine große Armut verfiel und zahlreiche Bewohner die Insel verlassen mussten, blühte gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Wirtschaft auf Teneriffa wegen des aufkommenden Bananenanbaus und -export so richtig auf.

Ein wichtiges Datum in Teneriffas Vergangenheit ist der 17. Juli 1936: Der Militärgouverneur Franco führt von Teneriffa aus einen Militärputsch gegen die spanische Regierung in Madrid an und beginnt einen dreijährigen Bürgerkrieg, in dem über 800.000 Menschen starben. General Franco ging im Jahre 1939 als Sieger aus dem Bürgerkrieg hervor und installierte in Spanien die bis ins Jahr 1971 dauernde Militärdiktatur.

In den 1960er Jahren erlebt Teneriffa einen grossen Aufschwung durch den Tourismus und gilt seither als eines der beliebtesten Feriendomizile in Europa.


Pflanzen, Tiere und Natur

Die Planzenwelt Teneriffas: Heute findet man die geschutzten und sehr selten gewordenen Lorbeerwälder in den Berg Lagen auf den Kanaren, Azoren, Kapverden und Madeira. Die Kanarische Kiefer hingegen ist im Laufe von Millionen von Jahren regelrecht “feuerresistent” geworden, sie treiben nach einem Brand wieder aus und wachsen weiter, was ihre Verwandten mi Mittelmeerraum noch nicht schaffen.

In der Hochgebirgsregion des Teide wachsen unter extremen klimatischen Bedingungen vor allem der weisse Teide-Ginster, das Teideveilchen und viele andere seltene endemische Arten. Ab Ende April blühen in der Hochgebirgsregion der Teide- Natternkopf, eine Echiumart die bis zu 2,5 m hoch werden kann und rot bluehet.

Die Tierwelt Teneriffas: Der kleine unscheinbare Kanarienvogel, der Teidefink in blauem Federgewand, die lavagraue kanarische Eidechse,..... Das vielleicht schönsten Insekten der Kanaren ist der Zitronenfalter, der Admiral, Vanessa Vulcania, Turmfalke, Wanderfalke und Maeusebussarde, Seeadler, viele Kaninchen und Mufflons. In den tiefen des blauen Atlantiks leben viele Grosse Tuemmler und der Calderon Tropical auch Grindwal genannt. Die Wasser Schidlkroeten “Carretta Carretta!, viele Fischarten die man beim Tauchsport bewundern kann.


 

20150426112957
tenerife
tenerife-2
tenerife-3
tenerife-5
tenerife-8
tenerife-10
tenerife-13
tenerife-15
20141111104350